Eine Frage der Zeit und Gelegenheit zum Dreijährigen – QUASI OUT bekommt ein neues Zuhause

 

Eine Frage der Zeit und Gelegenheit zum Dreijährigen - QUASI OUT bekommt ein neues Zuhause

 

Drei Jahre an sich

Genau vor drei Jahren habe ich Quasi Out einfach mal aus einer Laune heraus ins Leben gerufen. Blogger bot mir dafür eine komfortable Plattform und ich konnte sofort ohne große Backend-Kenntnisse loslegen. Perfekt, eine solide Basis, sich um nichts kümmern müssen, einfach nur in die Tasten hauen, ein paar Bilder dazu und fertig. Das wars an sich, aber eben auch nur das!

 

Eine Frage der Zeit

Mit der Zeit habe ich dann auch feststellen müßen, daß das sorglose bloggen dort seinen Preis hat. Die Gestaltungsmöglichkeiten bei Blogger sind rudimentär, die Formatierung des Editor ist oft eigenwillig, das Angebot zeitgemäßer Themes überschaubar und im Vergleich wirkten die Layouts trotzdem meißt altbacken. Insgesamt fand ich all das zunehmend einengend und irgendwie nicht mehr zufriedenstellend. Ich wollte ein eigenes Blog mit mehr Freiraum in jeder Hinsicht!

 

Die Gelegenheit

Der Umzug stand somit fest, was naturgemäß ne Menge Arbeit bedeutet. Nach dem Abgleich der unterschiedlichen Plattformen bin ich immer wieder bei WordPress gelandet und mein Dreijähriges war dann auch Grund genug, den Umzug in die Hand zu nehmen und endlich durch zuziehen. Bei allem was ich vorab dazu las, aber welcher Arbeitsaufwand tatsächlich dahinter steckte, habe ich bei weitem unterschätzt. Ich möchte hier gar nicht ins Detail gehen, aber jeder selbst umgezogene Blogger weiß wovon ich rede.

 

Das neue Zuhause

Tja und hier ist nun das Ergebnis meines Umzuges und QUASI OUT steht ab nun selbst gehostet mit WordPress auf eigenen Beinen. Bei der Gelegenheit habe ich gleich die Thematisierung etwas angepaßt und präzessiert. Mit dem Layout sollte das Blog weiterhin clean und übersichtlich bleiben. Zur besseren Navigation sind auch ein paar neue Kategorien im Header dazu gekommen.

Sicher werde ich immer wieder an ein paar Schrauben drehen bis das ganze Gefüge nach meinem Geschmack funktioniert. Generell muß ich noch viel ausprobieren und brauche etwas Einarbeitungszeit im Umgang mit WordPress. Gerade das Einbinden von Bildern ist etwas mühselig, was bei bei Blogger vergleichsweise sehr einfach und intuitiv von der Hand ging. Man kann halt nicht alles haben, aber mit einem Wechsel zu Flickr habe ich eine Möglichkeit gefunden, Bilder zukünftig mit akzeptablen Aufwand hier in meine Artikel einzubinden.

 

Unterm Strich

Was leider nach dem ganzen Umzugsprozedere bleibt ist das Überarbeiten sämtlicher Artikel. Die oft eigenwillige Formatierung von Blogger harmoniert nicht immer mit der von WordPress. So bleibt nur das händische formatieren, Links prüfen, Crossverlinkungen umzuleiten und bis auf die Bilder alles etwas schöner zu machen. Einige Artikel sind schon überarbeitet, aber insgesamt ist noch allerhand Arbeit von Nöten, bis ich damit durch bin.

Soweit, sogut. Nun bleibt mir noch zu hoffen, daß ich den Umzug von QUASI OUT halbwegs anschaulich und Leser freundlich umgesetzt habe. Wenn du Anregungen, Tipps, Kritik, Lob oder sonst irgendwas los werden willst, dann einfach ab damit in die Kommentare!

Von | 2017-09-16T21:10:14+00:00 1 August 2017|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen